Thomas Helmer Krankheit

Thomas Helmer Krankheit

Thomas Helmer (* 21. April 1965 in Herford) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Sportmoderator. Helmers größter internationaler Erfolg in seiner sportlichen Karriere war der Triumph bei der Europameisterschaft 1996 in England.

Thomas Helmer Krankheit
Thomas Helmer Krankheit

Helmer begann seine Karriere beim SC Bad Salzuflen und wechselte 1984 als Profi zu Arminia Bielefeld. Dort gab er am 23. März 1985 (24. Spieltag) gegen den FC Schalke 04 sein Bundesliga-Debüt. Mit einer 0:3-Niederlage verpasste er einen guten Einstand in Deutschlands höchste Spielklasse. Nachdem er in seinem ersten Spiel die vollen 90 Minuten gespielt hatte, kam er nur noch zu drei weiteren Kurzeinsätzen. Als 16. stieg die Mannschaft am Saisonende in die zweite Liga auf. Nach dem Abgang von Stammspielern wie Dirk Hupe und Detlef Schnier drängte Helmer 1985/86 in die Startelf der Ostwestfalen und konnte sich schließlich durchsetzen. Am 2. November 1985 erzielte der Verteidiger sein erstes Zweitligator. Er brachte sein Team gegen Tennis Borussia Berlin mit 1:0 in Führung und leitete damit den 2:0-Sieg ein. Mit insgesamt fünf Treffern war er neben Uwe Haas Bielefelds zweitbester Torschütze in dieser Saison. Als Vierter verpasste das Team den Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Trotzdem sollte Helmer in der folgenden Saison erstklassig spielen. Im Sommer 1986 sicherte sich Borussia Dortmund die Dienste des damaligen Nachwuchstalents. In Dortmund setzte sich Helmer auf Anhieb durch und wurde zum Stammspieler. In den Anfangsjahren meist im defensiven Mittelfeld und später in der Innenverteidigung war Helmer sechs Jahre lang eine der wichtigsten Stützen des Dortmunder Spiels. Auf sein erstes Bundesligator und Debüttor für die Schwarzgelben musste er bis zur Saison 1987/88 warten. Am 7. November 1987 machte Helmer beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart zunächst den Rückstand wett und brachte sein Team kurz darauf in Führung. Trotzdem reichte es nicht zum Sieg. Am 24. Juni 1989 feierte der Abwehrspieler seinen ersten nationalen Titel. Dortmund erreichte das Finale des DFB-Pokals und traf auf Werder Bremen. Helmers Team gewann mit 4:1.

Thomas Helmer Krankheit
Thomas Helmer Krankheit

1992 wechselte Helmer für 7,5 Millionen DM zum damals teuersten Transfer der Bundesliga-Geschichte zum FC Bayern München. Am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 1993/94 gewann der FC Bayern München mit 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg durch sein „Phantom Goal“. Das Spiel wurde verschoben, Bayern München gewann das Wiederholungsspiel mit 5:0 und sicherte sich die Meisterschaft vor dem 1. FC Kaiserslautern. Am Ende seiner Zeit beim FC Bayern war Helmer zwei Jahre lang Kapitän. Er gewann mit Bayern München drei Meisterschaften (1994, 1997 und 1999), den DFB-Pokal 1998 und den UEFA-Pokal 1996, als man Girondins Bordeaux mit 2:0 und 3:1 besiegte. Seinen bittersten Moment erlebte Helmer 1999, als er mit den Münchnern das Finale der Champions League erreichte und Manchester United nach zwei Toren in der Nachspielzeit nur mit 1:2 unterlag. Er selbst kam jedoch nicht zum Einsatz. Anschließend wechselte er am Ende seiner Karriere zum AFC Sunderland nach England und wurde kurzzeitig an Hertha BSC ausgeliehen. Nach seinem offiziellen Karriereende bestritt der Ex-Profi 2002 ein Pflichtspiel für den damaligen bayerischen Kreisligisten SV Seligenporten.

1987 nahm Helmer mit der Bundeswehr-Nationalmannschaft an der Militär-Weltmeisterschaft in Italien teil und wurde Vizemeister. Helmer war von 1990 bis 1998 deutscher Nationalspieler und wurde 1996 Europameister.

Für den Gewinn der Fußball-Europameisterschaft 1996 erhielt er – zusammen mit der Siegermannschaft – 1996 das Silberne Lorbeerblatt von Bundespräsident Herzog.

Sein Debüt gab er am 10. Oktober 1990 gegen Schweden. Bundestrainer Berti Vogts brachte den neuen Nationalspieler über die vollen 90 Minuten. Nach der WM 1998 schied Helmer verletzungsbedingt aus der Nationalmannschaft aus. Sein letztes Spiel bestritt der Verteidiger am 29. Juni 1998 beim 2:1-Sieg gegen Mexiko. Helmer musste in der 38. Spielminute für Christian Ziege ausgewechselt werden.

Thomas Helmer Krankheit
Thomas Helmer Krankheit

Nach dem Abitur überlegte Helmer, Journalist zu werden, verwarf die Idee aber. Der Sportreporter Manfred Heun (ua Redakteur beim Hamburger Abendblatt und Gründer des Fußballmagazins Sport Microphone), mit dem Helmer befreundet war, begleitete ihn während seiner aktiven Laufbahn zu Amateurfußballspielen. Heun habe ihn ermutigt, „zu schreiben“, sagt Helmer. Nach seiner aktiven Laufbahn habe er keine Pläne für seine berufliche Zukunft gehabt und sei „eher zufällig“ zum Sportjournalismus gekommen.

Bereits bei der WM-Endrunde 2002 in Japan und Südkorea war Helmer als Live-Reporter für Sat.1 vor Ort. Während der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Portugal und der WM 2006 berichtete er täglich für das DSF aus dem Lager der deutschen Mannschaft.

Helmer arbeitet als Moderator und Sportjournalist für den deutschen Privatsender Sport1 (ehemals DSF). In der Vergangenheit moderierte er das Montagabendspiel der 2. Bundesliga live auf Hattrick sowie von 2009 bis 2013 Hattrick – Die 2. Bundesliga. In der Telekom-Spieltagsanalyse moderierte Helmer die Analyse wichtiger und kontroverser Szenen des vergangenen Bundesliga-Spieltags von Thomas Strunz und einem weiteren Experten. Zudem löste er von 2011 bis 2015 Udo Lattek als Experte und stellvertretend als Moderator bei Doppelpass ab. Im August 2015 übernahm er die Show als Nachfolger von Jörg Wontorra und Vorgänger von Florian König bis 2021. Seit 2012 moderiert er den Fantalk, in dem er mit seinen Gästen an den nur im Pay-TV übertragenen Champions-League-Dienstags die Spiele live diskutiert und analysiert.

Helmer hat mehrere Titel der PlayStation 2-Spielereihe „This Is Football“ kommentiert.

Am 4. Juni 2016 nahm Helmer an der Sendung Das ProSieben Internationalesspiel für TeamGermany auf ProSieben teil. Am 8. Mai 2020 nahm er an der Comedyquiz-Show Luke! Die Schule und ich – VIPs gegen Kinder.

Thomas Helmer Krankheit
Thomas Helmer Krankheit

Thomas Helmer lebt in Hamburg. Er hat zwei Söhne aus erster Ehe. Seit 2005 ist er mit der Schauspielerin Yasmina Filalis verheiratet, mit der er eine Tochter und einen Sohn hat. Im August 2022 gaben sie ihre Scheidung bekannt.

Neben seinem Engagement als Botschafter für die SOS-Kinderdörfer – 2004 förderte er gemeinsam mit seiner Frau das Kinderdorf in Dong Hoi (Vietnam) – unterstützt Thomas Helmer den Verein Dunkelzeich e. V. und Placebo Kickers Hamburg e. V. Seit 2008 nimmt er außerdem regelmäßig am Benefizspiel Kicken mit Herz des Teams Hamburg Allstars teil. Er gehört zum Traditionsteam von Borussia Dortmund.

Thomas Helmer verletzt: “Doppelpass”-Moderator nach Unfall im Krankenhaus
Das sieht gar nicht gut aus! Moderator Thomas Helmer hat nun auf Instagram ein besorgniserregendes Foto aus dem Krankenhaus veröffentlicht. Lesen Sie hier, wie es dem Ex-Fußballer und „Doppelpass“-Star geht.

So hat sich Fußballheld und TV-Moderator Thomas Helmer am Wochenende seine Tretboottour auf der Alster in Hamburg vorgestellt. Stattdessen endete ein idyllischer Familienausflug in einem Desaster. Der “Doppelpass”-Moderator meldete sich auf Instagram mit einem schockierenden Foto aus dem Krankenhaus. Was ist passiert?

Thomas Helmer nach Tretboot-Unfall in Hamburg verletzt
Wie „Bild“ berichtet, ereignete sich der Unfall in der Nähe von Isekai, als das Boot, mit dem die Familie von Thomas Helmer unterwegs war, plötzlich vom Ufer abtrieb. Thomas sprang daraufhin an Bord und verletzte sich so schwer, dass er anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die schmerzhafte Diagnose: ein Muskelfaserriss am rechten Bein.

TV-Moderator Thomas Helmer schockierte Fans mit einem Krankenhausfoto
Auf Instagram hat die 54-Jährige nun einen Schnappschuss aus dem Krankenhaus veröffentlicht. Helmer selbst scheint seinen kleinen Tretboot-Unfall mit Humor zu nehmen: „Ja, ich habe tatsächlich mehr gelacht. Ich habe meine aktive Zeit fast ohne größere Verletzungen überstanden und jetzt gegen ein #Tretboot auf der #Alster verloren“, schreibt der ehemalige deutsche Fußballer Spieler scherzt über sein Krankenhausfoto.

Thomas Helmer Krankheit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *