Sven Ulreich Vermögen

Sven Ulreich Vermögen

Sven Ulreich (* 3. August 1988 in Schorndorf) ist ein deutscher Fußballtorhüter. Nach insgesamt 17 Jahren beim VfB Stuttgart, fünf Jahren beim FC Bayern München und einem Jahr beim Hamburger SV spielt er seit Sommer 2021 wieder für den FC Bayern München.

Sven Ulreich Vermögen
Sven Ulreich Vermögen

Ulreich begann mit dem Fußballspielen im Alter von fünf Jahren beim TSV Lichtenwald in der gleichnamigen Gemeinde im Kreis Esslingen. Über den TSV Schornbach, einen Bezirksverein in seinem Geburtsort, landete er 1998 in der Jugendabteilung des VfB Stuttgart, nachdem er bei einem Vereinsvorführungstag entdeckt worden war.

2005 gewann er mit der Mannschaft die Deutsche A-Jugendmeisterschaft. Eine in der Saison 2005/06 erlittene schwere Schulterverletzung gefährdete vorübergehend die Fortsetzung seiner Karriere und hielt ihn für ein Jahr vom Fußball fern. Nach 22 von 23 Spielen für die A – Jugendmannschaft debütierte er am 3. März 2007 bei einem torlosen Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Süd . Neun Regionalligaspiele folgten, gefolgt von 19 in der Folgesaison.

Sven Ulreich Vermögen
Sven Ulreich Vermögen

Nach guten Leistungen im Regionalligisten wechselte Ulreich im Januar 2008 als Nachfolger des zum SC Freiburg gewechselten Michael Langer in die Profimannschaft von Cheftrainer Armin Veh und erhielt einen bis 30. Juni 2011 gültigen Lizenzspielervertrag Sein Bundesliga-Debüt gab er am 9. Februar 2008 bei einer 1:3-Heimniederlage gegen Hertha BSC; Bis zum Ende der Saison folgten zehn weitere Einsätze (neun in Folge). In der folgenden Saison bestritt er 36 von 38 Spielen ausschließlich für die zweite Mannschaft in der neu geschaffenen 3. Liga. Er blieb der dritte Torhüter der Profimannschaft hinter Jens Lehmann und Alexander Stolz. In der Saison 2009/10 bestritt er acht Drittliga- und vier Bundesligaspiele, verlängerte seinen Vertrag beim VfB Stuttgart am 6. April 2010 vorzeitig bis Ende Juni 2013, bevor er ab der Saison 2010/11 Jens Lehmann ersetzte , der seine Karriere in der Saison 2009/10 begann, beendete der erste Torhüter. Ulreich verpasste in den drei Spielzeiten bis 2013 keines der 102 Bundesligaspiele und bestritt in dieser Zeit 17 Europa-League-Spiele. Sein Debüt auf internationaler Vereinsebene gab er am 16. September 2010 beim 3:0-Sieg im Gruppenspiel gegen die Young Boys Bern in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena. Seine guten Leistungen setzten sich fort, so dass er in der Winterpause 2011/12 nach 17 Spielen sowohl die Tickerliste des Kicker-Sportmagazins als auch die Tickerliste des Sportportals sportal.de als bestbewerteter Bundesliga-Torhüter anführte. Im Januar 2012 verlängerte er seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis zum 30. Juni 2017.

In der Saison 2014/15 bestritt er 28 Erstligaspiele; Vom 6. bis zum 11. Spieltag setzte Trainer Huub Stevens bis zu einer Verletzung auf Thorsten Kirschbaum.

Sven Ulreich Vermögen
Sven Ulreich Vermögen

Nachdem der FC Bayern München im Sommer 2020 mit Alexander Nübel einen weiteren Torhüter verpflichtet hatte, wurde unter großem öffentlichen Interesse diskutiert, wer künftig die „Nummer 2“ hinter Manuel Neuer sein würde. Daher wechselte Ulreich Anfang Oktober 2020, kurz vor Ablauf der Transferperiode, in die 2. Bundesliga zum Hamburger SV, bei dem er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieb. Dort wird unter Cheftrainer Daniel Thioune der 32-jährige Der Jährige löste auf Anhieb den bisherigen Torhüter Daniel Heuer Fernandes ab. Von da an spielte Ulreich in allen 32 Ligaspielen. Er war nicht immer der erhoffte Rückhalt und nach einigen Fehlern in einem Spiel bekam er vom Kicker die Note 6 und 2 mal eine 5. schwächster Torhüter der Zweitligasaison. Der HSV wurde zum dritten Mal in Folge Vierter und verpasste damit erneut den Aufstieg. Nach Saisonende einigte sich Ulreich mit dem Klub auf eine Vertragsauflösung „nach offener Analyse der abgelaufenen Saison“.

Sven Ulreich Vermögen
Sven Ulreich Vermögen

Ulreich debütierte im Nationaltrikot am 26. August 2003 in Weil am Rhein beim 5:0-Sieg der U16-Nationalmannschaft gegen die Schweiz. Sein zweites Länderspiel in dieser Altersklasse verlor er am 24. März 2004 in Hyères mit 2:4 gegen Frankreich.

Für die U19-Nationalmannschaft bestritt er 2007 drei Länderspiele (alle ohne Gegentor); erstmals am 21. März beim 2:0-Sieg in Bad Ems gegen die Auswahl Georgiens, zuletzt am 7. April beim 3:0-Sieg in Póvoa de Varzim gegen die Auswahl Portugals. Anders als Martin Männel und Ralf Fährmann wurde er jedoch nicht für die vom 16. bis 27. Juli 2007 in Österreich ausgetragenen Europameisterschaften berücksichtigt.

Am 12. August 2009 debütierte er in der U21-Nationalmannschaft, die beim Lobanovskiy-Cup-Turnier in Kiew mit 1:0 gegen den Iran gewann. Seine Premiere in dieser Altersklasse endete in der 44. Minute mit dem Platzverweis nach einer Notbremse. In den folgenden Monaten kam er noch zwei Mal für die U21 zum Einsatz, meist wurde ihm aber Tobias Sippel vorgezogen.

Nachdem sich Ulreich in der Saison 2017/18 als Stammtorhüter beim FC Bayern bewährt hatte, sagte Bundestrainer Joachim Löw, Ulreich sei im Blickfeld der Nationalmannschaft. Für die am 8. und 11. Juni 2019 anstehenden Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft 2021 gegen die Nationalmannschaften von Weißrussland und Estland war er dann aufgrund einer hartnäckigen Daumenverletzung von Bernd Leno erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert worden sie aber nicht zum Gebrauch.

Sven Ulreich Vermögen
Sven Ulreich Vermögen

Sven Ulreich ist einer der reichsten Fußballspieler und auf der Liste der beliebtesten Fußballspieler aufgeführt. Laut unserer Analyse, Wikipedia, Forbes & Business Insider, beträgt das Nettovermögen von Sven Ulreich etwa 1,5 Millionen US-Dollar.

Sven Ulreich Vermögen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *