David Degen Vermögen
David Degen Vermögen

David Degen Vermögen 

David Degen Vermögen: David Degen unterstreicht, dass die 16,4 Millionen Franken mit seinem eigenen Geld bezahlt wurden. Der neue Miteigentümer des FC Basel, David Degen, muss sich outen. Er weigert sich sofort, mehr über seine harschen Bemerkungen über Marcel Koller, den Trainer, zu erfahren. Wie schon sein ganzes Leben lang wurde David Degen eskortiert. Anstelle seines Zwillingsbruders Philipp begleitet ihn Roland Heri, der 60-jährige CEO des FC Basel. Und später am Tag, als Degen erklären sollte, warum er als neues Mitglied des FC Basel aufgenommen werden sollte, verwandelte sich Heri in etwas mehr als Degens B. 

David Degen Vermögen
David Degen Vermögen

Nach einem Ausbruch am Montag steht dem FC Basel ein langwieriger Rechtsstreit bevor. Degen gab an, dass er von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht habe und der Verwaltungsrat der Übertragung seiner Anteile an ihn zustimmen müsse. 

David Degen Vermögen
David Degen Vermögen

Der Verwaltungsrat von Präsident Bernhard Burgener konnte dem Übernahmeangebot von Degen jedoch nicht zustimmen. Ein aufsichtsrechtlicher Entscheid des Basler Zivilgerichts verhinderte, dass Degen die entsprechende Verwaltungsratssitzung abhalten konnte. Er befürchtet, dass Burgener den Klub von der britischen Firma Centricus übernehmen wird. 

David Degen Vermögen
David Degen Vermögen

David Degen Wiki

David Degen (geboren am 15. Februar 1983 in Liestal) ist ein ehemaliger Schweizer Fußballspieler, der zuletzt in der Schweizer Super League für den FC Basel spielte, hauptsächlich als rechter Mittelfeldspieler. Seine Mutter ist Niederländerin, er ist also Halb-Niederländer. Sein Zwillingsbruder Philipp Degen war ebenfalls Profifußballer. 

David Degen Vermögen
David Degen Vermögen

Degen wurde in den Schweizer WM-Kader 2006 berufen. Er kam jedoch nur bei den Vorbereitungsspielen zum Einsatz. Für die UEFA Euro 2008 wurde Degen nicht ausgewählt. 

Degan holte mit Basel am Ende der Saison 2013/14 seinen fünften Super-League-Titel. In der Saison 2013/14 erreichten die Basler auch das Finale des Schweizer Pokals, scheiterten aber in der Verlängerung mit 0:2 an Zürich. In der Champions-League-Saison 2013/14 belegte Basel in der Gruppenphase den dritten Platz und qualifizierte sich damit für die Ausscheidungsrunde der Europa League, wo man das Viertelfinale erreichte. Nach der Saison verließ Degen den Profifußball. 

David Degen Vermögen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *