Caren Miosga Krankheit

Caren Miosga Krankheit

Caren Miosga (* 11. April 1969 in Peine) [1] ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Journalistin. Am 16. Juli 2007 folgte sie Anne Will als Moderatorin der täglichen ARD-Nachrichtensendung Tagesthemen nach.

Caren Miosga Krankheit
Caren Miosga Krankheit

Caren Miosga wurde als zweite Tochter des Maurers und späteren Diakons Wolfgang Miosga und seiner Frau Elisabeth in Peine geboren und wuchs mit zwei Schwestern (Christiane und Dörte) in Ilsede auf, wo sie auch das Gymnasium besuchte. Ihr Vater stammte aus Oberschlesien und hat russische Wurzeln. In ihrer Jugend gehörte sie einem Jazztanzensemble an. Sie war Sängerin in einer Popband namens Kurt und die Dillenberger in Hannover.

Caren Miosga Krankheit
Caren Miosga Krankheit

Miosga studierte Geschichte und Slawistik in Hamburg. Nach ihrem Studium arbeitete sie für die Radiosender Radio Schleswig-Holstein, Radio Hamburg, N-Joy und den Fernsehsender RTL-Nord. Parallel zu ihrem Studium arbeitete sie als Reiseleiterin in Sankt Petersburg und Moskau und berichtete für das Radio aus Russland. 1999 ging sie zum NDR und moderierte dort das Kulturblatt und von 2003 bis zum Beginn ihrer Elternzeit 2005 das Medienmagazin Zapp. Ab Mai 2006 moderierte sie das ARD-Kulturmagazin ttt – Titel, Thesen, Temperamente.

Caren Miosga Krankheit
Caren Miosga Krankheit

Ab 2007 wurde Caren Miosga neue Moderatorin der täglichen Nachrichtensendung Tagesthemen der ARD und moderiert diese im wöchentlichen Wechsel mit ihrem Kollegen Ingo Zamperoni. 2017 erhielt sie zusammen mit Marietta Slomka und Peter Kloeppel die Goldene Kamera in der Kategorie Beste Information für die drei Sendungen Tagesthemen , heute-journal und RTL Aktuell .

2021 wurde ihr vom Deutschen Volkshochschulverband der Grimme-Preis als besondere Auszeichnung verliehen.

Miosga ist katholisch. Sie ist seit 2007 mit dem Pathologen Tobias Grob verheiratet und hat mit ihm zwei Töchter (* 2006 und * 2010).

Caren Miosga Krankheit
Caren Miosga Krankheit

Caren Miosga, die Moderatorin der Show, enthüllte alles. Der Deutsche Volkshochschulverband ehrte sie mit dem Grimme-Preis 2021. Der Pathologe Tobias Grob ist seit 2007 der Ehemann von Caren Miosga.

Das Paar lebt in Hamburg und hat zwei Töchter im Alter von 15 und 11 Jahren, die Erfüllung in ihrer Arbeit finden. Seit 2007 arbeitet sie als tägliche Nachrichtenmoderatorin.

Als sie als neue Direktorin von Daily Issues bekannt gegeben wurde, gab sie während der Pressekonferenz auch zu, eine Perfektionistin zu sein.

“Wenn zu perfekt, lieber Gott, schrecklich”, erinnert sie sich, sie ist nicht allein. Nach aktuellen Ereignissen gefragt, bleibt Caren Miosga gelassen. Es ist jedoch möglich, dass es anders kommt.

Caren Miosga Krankheit
Caren Miosga Krankheit

Die ARD-Debattenshow „Inas Nacht“ zeigte die 52-jährige Moderatorin aus einer ganz anderen Perspektive. Während der Präsentation wird die

Die Kolleginnen Ina Müller und Caren Miosga werden aus dem Publikum gelockt. Caren Miosga hat eine sehr typische Karriere in der

Medienbranche hinter sich. Nach ihrem Studium in Hamburg arbeitete sie für Radiosender wie Radio Schleswig-Holstein, Radio Hamburg und N-Joy. Sie arbeitete auch als Reiseleiterin in St. Petersburg und Moskau.

1999 wechselte sie zum Fernsehen und arbeitete als Kulturjournalistin beim NDR. 2006 begann sie mit der Produktion des ARD-Kulturmagazins „ttt – titel, these,
temperamente“, bevor er ein Jahr später die Moderation der „Tagesthemen“ übernahm. Das behauptet Miosga

Publikum reagierte positiv auf sein ungewöhnliches Angebot, vor allem in energetischer Hinsicht.

Das Ziel des Auftritts scheint erreicht – er steht nach wie vor im Fokus der Öffentlichkeit und hat auf dieses wichtige Thema aufmerksam gemacht.

Sie wurde von der Polizei vorgeladen, um die “Tagesthemen” zu moderieren. Sie studierte Russisch und Geschichte an der Universität, bevor sie ihr Abitur machte

Freundin wurde angesprochen, um mit der Abteilung von Radio Schleswig-Verkehr Holstein zu sprechen. “Als Staureporter habe ich so angefangen.”

Der NDR strahlte eine Reihe von Radiobeiträgen aus, gefolgt von Moderationen und schließlich kulturellen Fernsehbeiträgen. “Dann kam die Nachricht”, rief Miosga aus, “und alles ging in die Hose.”

Caren Miosga Krankheit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *